Donnerstag, 30. September 2010

feiner Gold-



und Silberdraht wird hier verarbeitet
Diese Arbeiten haben sich in den letzten Monaten angesammelt, und werden nun auf Reisen gehen.

Kommentare:

BärbelH hat gesagt…

Und die Arbeiten sind im wahrsten Sinne des Wortes himmlisch schön! Ich bewundere Klosterarbeiten, seit ich sie bei Renate das erste Mal gesehen hab und bin immer hin und weg. Meine Hochachtung für die Künstlerin^^!

Liebe Grüße Bärbel

Stickerin M.B. hat gesagt…

Wunderschön!
Du bist so vielseitig Begabt. Toll!

Liebe Grüße, Marion

die-nadelfee hat gesagt…

Hallo Anneliese
wow, wunderschön deine Klosterarbeiten. Die Sachen gefallen mir sehr gut.Diese Technik muss ich bewundern, da braucht es eine Menge Fingerspitzengefühl.
Schade das Du Dich auf meinem Blog nicht anmelden konntest. vielleicht magst du es später mal probieren.
Liebe Grüße Brigitte

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Hallo Anneliese,
bei uns nennt man das "Piddelsarbeit" - ich bewundere deine Geduld - so schöne winzige Sachen herzustellen - ich kenne noch eine Bloggerin,die Klosterarbeiten macht - ich find es einfach toll -
ich wünsche dir ein sonniges Wochenende - lg. Ruth

Marguerite hat gesagt…

Hallo Anneliese!
Eine wunderschöne und sehr spezielle Arbeit, die viel Fingerspitzengefühl erfordert. Sieht total schön aus!
Schenkt man solche Kunstwerke bei Euch zu einem besonderen Ereignis?
Liebe Grüsse
Margrith

Sonja hat gesagt…

oh manno manno man, Anneliese mir bleibt die Luft fern. ein Traum, ein wahrer Traum *lufthol* Mir fällt dazu nichts ein. Einfach klasse.
LG
Sonja